gender mainstreaming & diversity management

Stimmen von AuftraggeberInnen ausgewählter Projekte

Staatspreis für Gleichstellung gewonnen

Unser Unternehmen hat bereits mehrfach mit Susanne Schwanzer als externer Expertin zusammengearbeitet. Sie hatte schon 2007 im Rahmen einer Workshopreihe begonnen, die Leitungsebene, Projektverantwortliche und deren MitarbeiterInnen aus allen Standorten für betriebliche Gleichstellung zu sensibilisieren. Die Perspektiven von Gleichheit, Unterschiedlichkeit und Vielfalt oder bestimmte Gender-Effekte, die auftreten können, wurden unseren Führungskräften und MitarbeiterInnen verständlich nähergebracht. Frau Schwanzer konnte uns die Hintergründe und Auswirkungen dessen, was "Doing Gender" bedeutet, veranschaulichen, ohne klischeehaft zu werden oder die Zusammenhänge zu banalisieren. Wir haben schließlich ganz konkrete Maßnahmen gesetzt, nicht zuletzt um unsere Attraktivität als Arbeitgeber zu steigern. Dafür haben wir inzwischen bereits einen Staatspreis gewonnen - und das als Forschungseinrichtung im Bereich der industrienahen, angewandten Forschung, wo der "Kampf um die Köpfe" hart ist! Zuletzt haben wir 2016 auf Frau Schwanzers Expertise zurückgegriffen und ausgewählte betriebliche Handlungsfelder unter die Lupe genommen: Karriereförderung, Vereinbarkeit, Entgeltgerechtigkeit, Arbeitszeitmodelle, Unternehmenskultur, Öffentlichkeitsarbeit. Fazit: Wir haben schon viel erreicht, doch die Mission ist sicher noch nicht zu Ende!

Boris Hultsch, Geschäftsführer Kompetenzzentrum Holz GmbH

Weshalb es externe Beratung braucht, um Gleichstellung und Vielfalt zu fördern

Vielfalt entsteht nicht von alleine – Vielfalt muss gezielt herbeigeführt werden. Reibung & Konfliktpotenziale, die sich aus unterschiedlichen Mindsets, Lebenserfahrungen & Zugängen ergeben, müssen gemanagt werden. Erst dann führen sie zu vielfältigeren Problemlösungen und zu Innovation. Maßnahmen für einzelne Gruppen wecken Neid bei anderen. Bewusstseinsbildung, Training, Coaching sowie die sensible Planung & Begleitung von Maßnahmen sind nötig. weichenstellen-GF Susanne Schwanzer (2002 bis 2009 bei genderconsult) und ihre Partnerinnen haben darin 15 Jahre umfassende Erfahrung - nachzulesen in Kundenstimmen hier oberhalb, und in einigen ausgewählten Publikationen und Case Studies.

Wie Gender & Diversity Management wirkt & sich rechnet

  • Mit flexiblen Karrieremodellen, die sich an Lebensphasen orientieren & die Vereinbarkeit von Beruf & Familie für a l l e  Beteiligten verbessern, binden Sie knappe Fachkräfte & High Potentials ans Unternehmen und positionieren sich auch nach Innen und Außen als attraktives Unternehmen.
  • Indem Sie durch interkulturelle Kompetenz die Interessen  Bedürfnisse von Zielgruppen erkennen, gelangen sie zu einer umfassenden KundInnen- & damit Marktorientierung – weltweit.
  • Wenn Ihr Recruiting & Ihre Personalentwicklung gendersensibel und auf Vielfalt orientiert ist, bekämpfen Sie "leeky pipelines".
  • Indem Sie Gleichstellung, Inklusion & (kulturelle) Vielfalt fördern, verhindern Sie große, „blinde Flecken“ bei strategischen Entscheidungen, die in homogenen Gremien entstehen. Sie erhöhen Innovation bei Produkten & Prozessen.
  • Indem Sie dafür sorgen, dass die besten Köpfe an den richtigen Stellen sitzen, erhöhen Sie Effektivität & Effizienz in der Arbeit.