Referenzen

Auswahl: Automic Software ABB Eurest Restaurationsbetriebsgesellschaft m.b.H. Ford Werke GmbH Ford Motor Car Hofer KG IVM Technical Consultants IT Novum k-wood + Lenzing AG NCR oesterreichs energie qualizime gesmbH Robert Bosch AG Schaefer - PEEM GmbH Synyo GesmbH Vamed AG Verival VRVis - Zentrum für Virtual Reality und Visualisierung Forschungs-gmbH Wolfgang Denzel Auto AG Westdeutscher Rundfunk Zweites Deutsches Fernsehen Arbeitsmarktservice Bundesministerium für Wirtschaft & Arbeit Bundesministerium für Soziales und Gesundheit Bundesministerium für Verkehr, Infrastruktur und Technologie Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft Bundesministerium für Verkehr, Innovation & Technologie Bundesministerium für Wissenschaft & Forschung Geologische Bundesanstalt Kulturkontakt Austria viadonau - Österr. Wasserstraßen GesmbH Magistratsabteilungen der Stadt Wien, u.A. MA 57, MA 17, MA 23, MA 27 Amt der Niederösterreichischen Landesregierung Caritas Wien MTD Austria Oberösterreichische Gebietskrankenkasse öif - Österreichischer Integrationsfonds Physio Austria Verband Gemeinnütziges Stiften Wiener Hilfswerk waff - Wiener ArbeitnehmerInnenförderungsfonds Managementforum des Wifi Wien FH Technikum Wien FH Campus Wien Ferdinand Porsche Fern FH FH Sankt Pölten Universität Wien Wirtschaftsuniversität Wien Technische Universität Wien

Im O-Ton

Kundinnen & Kunden von weichenstellen

Coaching mit viel Kreativität und Humor - auch als gestandener Salesman noch davon profitiert

Als jahrzehntelanger, gestandener Salesman hatte ich gar nicht erwartet, noch viel dazulernen zu können. Aber manchmal ist es auch wesentlich, das schon Gelernte wachzuküssen oder auf eine andere Art einzusetzen. Wie kann man im technischen Sales Erklärungen vereinfachen, ohne die komplizierten Hintergründe zu trivialisieren? Für diese Frage waren Susanne Schwanzer und Mario Bottazzi ein kongeniales Team. Mit der Song Factory bekamen wir kreative Impulse. Und arbeiteten in der Story Telling Werkstatt an konkreten Kund*innenpräsentationen. In den Die 10 Golden Rules and Tools, die sie uns an die Hand gaben, steckt viel Wissen und viel Humor.

Thorsten Schneider Sales Management Deutschland, Automic Software/Computer Assiciates

Executive Coaching mit viel Wirkung in kurzer Zeit - die anhält.

Frau Schwanzers Coaching in einem Satz? Viel positive Wirkung in kurzer Zeit! Für mich als Executive ein wesentliches Kriterium. Und das Beste: Die Wirkung hält weiter an. Mein erster "Auftritt" kurz nach Beginn unserer Zusammenarbeit vor 400 Anwesenden inkl. des internationalen Boards war ein voller Erfolg - und brachte mir jede Menge positives Feedback. Frau Schwanzer hat mich dort abgeholt, wo ich stand und sehr rasch verstanden, worum es geht. Mit ihrer sehr wertschätzenden Art ist es ihr gelungen, mir Dinge deutlich vor Augen zu führen. Ich konnte meine Stärken klar sehen, vor allem, was mir früher schon in vergleichbaren Situationen gut gelungen ist. Für andere Aspekte bekam ich Tipps und Anregungen, die ich direkt umsetzen konnte. Alle Tools, und "Hausaufgaben" haben hervorragend funktioniert.

Silvia Ondrus Sales Director CEE, Hach Lange GmbH, Danaher Group

Coaching für Führungskräfte, die neu in's Land kommen - um Stolpersteine schon im Vorhinein aus dem Weg zu räumen

Beim Jobwechsel in ein anderes Land treten immer wieder kulturelle Stolpersteine auf. Wir versuchen, für unsere Bereichs-, Gruppen-, Abteilungsleiter*innen, die neu als Führungskräfte aus dem Ausland nach Österreich kommen, diese schon im Vorhinein aus dem Weg zu räumen: Mit Einstiegs-Coachings, das die interkulturellen Kompetenzen der einzelnen weiter vertieft. Dabei hat uns Susanne Schwanzer mit dem von ihr entwickelten Coachingformat seit 2015 erfolgreich unterstützt.

Johanna Hummelbrunner Dpt. Human Resources, Robert Bosch AG

Beeindruckend, was wir in der Abteilungsklausur alles substanziell bearbeiten konnten

Susanne Schwanzer hat eine sehr erfolgreiche Abteilungsklausur für uns gestaltet. Sie hat sehr schnell verstanden, worum es mir als Auftraggeberin ging. Ich war überrascht und beeindruckt, was wir alles an einem Tag geschafft haben und womit wir uns substanziell beschäftigt haben. In meiner Abteilung haben die Teammitglieder mit allen Geschäftsbereichen, zentralen Stellen und Akteuren im Unternehmen zu tun. Durch diese vielen Schnittstellen gibt es eine Menge Themen und Abläufe, die man aufgreifen kann. Die Settings und Methoden, die Frau Schwanzer vorbereitet hatte, waren ebenso klar strukturiert und Ziel orientiert wie kreativ-anregend. Durch viele Bilder, Metaphern und gut animierenten Arbeitsaufträge haben wir in erstaunlich kurzer Zeit eine Vision entwickelt, die unsere neue Ausrichtung in ein Bild gefasst und für alle greifbar gemacht hat. Das hat uns wesentliche Aspekte plus Motivation für die Umsetzung geliefert!

Angelika Kiessling Abteilungsleiterin Corporate Communications, Robert Bosch AG

Viel Meinung - wenig Zeit - bravourös moderiert

Viele Meinungen - begrenzte Zeit - die Herausforderung aller Tagungen von Interessensverbänden. Frau Schwanzer hat diese mit ihrem Know-how und tollen Moderationsformaten bravourös gemeistert. Wir haben eine Fülle an Themen angemessen diskutiert, Kontroversen aufgegriffen, Ergebnisse erzielt - und noch Zeit gefunden, unsere Erfolge zu würdigen.

Gabriele Jaksch MTD Austria

Mit Coaching gut gerüstet für neue Aufgaben und neues Team

Neue Position, neue Aufgaben, Verantwortung für ein neues Team - und an einem neuen Arbeitsort - da gehörte es für mich zur professionellen Vorbereitung, Coaching in Anspruch zu nehmen. Susanne Schwanzer hat mich unterstützt, die richtigen Fragen gestellt und mir meine beantwortet. So konnte ich gut gerüstet die ersten Schritte gemeinsam mit dem neuen Team setzen.

Kathrin Huber Managing Authority Interreg AT-CZ

Leadership in Projekten - praxisnah und 1:1 umsetzbar

Führen in Projekten heißt i.d.R. Führen ohne hierarchische Durchgriffsmöglichkeiten. Mehr noch als in der Linienführung zeigt sich hier, ob jemand kommunikationsfähig ist, das Team motivieren, mit Konflikten umgehen und die unterschiedlichen Rollen und Interessen aushandeln kann. Unsere Feedbacks dazu, wie Frau Schwanzer diese Fähigkeiten vermittelt, sind uneingeschränkt sehr positiv. Vor allem, weil sie wertschätzend einerseits und kritisch-konstruktiv auf die einzelnen eingeht. Außerdem verfügt sie über ein großes Repertoire an praxisnahen Übungen und Case Studies. Daraus können die Projektleiter*innen wirklich wertvolle Tipps ableiten, die 1:1 umsetzbar sind.

Manfred Pfeffer Managing Director next level academy

Führungsklausur mit substanziellen Themen - und gerappter Schlussbotschaft

In unseren Fachgebieten und in unserer Organisationsstruktur finden schon seit Jahren sehr dynamische und tiefgreifende Veränderungen statt. Das alles wirkt sich auf die tagtägliche Arbeit und auf die Zusammenarbeit in der Leitung und den Dienststellen aus. In unserer jährlichen Führungsklausur haben wir "Führen mit Ecken und Kanten" ausgeleuchtet. Susanne Schwanzer hat uns ein stimmiges Ganzes konzipiert - mit kreativen Impulsen, Einzelreflexion, moderiertem Austausch, viel Diskussion dazu, wie die Umsetzung im Arbeitsalltag ausschauen kann. Was sie als Moderatorin kann, sieht man schon daran, dass sie uns tatsächlich dazu brachte, unsere Erkenntnisse zum Abchluss live als Rap zu präsentieren!

Dr. Anton Trauner Leiter Finanzämter Tulln, Hollabrunn, Korneuburg

Bewusstseinsbildung und konkrete Maßnahmen haben gewirkt - Staatspreis für Chancengleichheit gewonnen

Unser Unternehmen hat bereits mehrfach mit Susanne Schwanzer als externer Expertin zusammengearbeitet. Sie hatte schon 2007 im Rahmen einer Workshopreihe begonnen, die Leitungsebene, Projektverantwortliche und deren MitarbeiterInnen aus allen Standorten für betriebliche Gleichstellung zu sensibilisieren. Die Perspektiven von Gleichheit, Unterschiedlichkeit und Vielfalt oder bestimmte Gender-Effekte, die auftreten können, wurden unseren Führungskräften und MitarbeiterInnen verständlich nähergebracht. Frau Schwanzer konnte uns die Hintergründe und Auswirkungen dessen, was "Doing Gender" bedeutet, veranschaulichen, ohne klischeehaft zu werden oder die Zusammenhänge zu banalisieren. Wir haben schließlich ganz konkrete Maßnahmen gesetzt, nicht zuletzt um unsere Attraktivität als Arbeitgeber zu steigern. Dafür haben wir inzwischen bereits einen Staatspreis gewonnen - und das als Forschungseinrichtung im Bereich der industrienahen, angewandten Forschung, wo der "Kampf um die Köpfe" hart ist! Zuletzt haben wir 2016 auf Frau Schwanzers Expertise zurückgegriffen und ausgewählte betriebliche Handlungsfelder unter die Lupe genommen: Karriereförderung, Vereinbarkeit, Entgeltgerechtigkeit, Arbeitszeitmodelle, Unternehmenskultur, Öffentlichkeitsarbeit. Fazit: Wir haben schon viel erreicht, doch die Mission ist sicher noch nicht zu Ende!

Boris Hultsch Geschäftsführer Kompetenzzentrum Holz

Inzwischen > 35% Frauenanteil in der Softwareentwicklung

Diverse Perspektiven, Zugänge und Lebenserfahrungen sind in der Softwareentwicklung essenziell. Als größte Forschungseinrichtung im Bereich Visual Computing haben wir über Jahre konsequente Maßnahmen gesetzt, um unseren Frauenanteil auf >35% zu erhöhen und Lebensphasen orientierte Karrieren zu ermöglichen. Dabei haben wir mehrfach von Susanne Schwanzers strategischer Beratung, Expertise und Moderations Know-how profitiert - samt ihres Humors.

Dr. Gerd Hesina Geschäftsführer VRVis GesmbH

Dank Coachings wieder den Überblick gewonnen

Ich leite seit vielen Jahren Kund*nnenprojekte im IT Facility Management. Wenn ein Projekt voranschreitet, sieht man oft vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr. Besonders hilfreich finde ich dann im Coaching die Arbeit mit dem Systembrett. Was ich an Susanne Schwanzer ganz besonders schätze, ist, dass sie reichlich komplizierte Situationen, die sich lange entwickelt haben, schnell im Kern erfasst. Und dass sie ihren eigenen, fundierten Background im Projektmanagement nutzt, aber nie aufdrängt. Ich kann Frau Schwanzers Coaching für Projektleitverantwortlichen in schwierigen und verfahrenen Situationen sehr empfehlen.

Barbara Jäger Senior Project Manager, von der Thannen & Partner

Strukturiert und einfühlsam das Team begleitet

Am Beginn waren wir 10 Interessentinnen, die sich nur teilweise kannten und noch nicht alle sicher waren, ob Peer Coaching in einem Powerteam das Richtige für sie ist. Susanne Schwanzer hat unsere Gruppe beim Kick-off strukturiert und sehr sensibel begleitet und uns gezeigt, worauf es ankommt. Ihre Impulse haben entscheidend dazu beigetragen, dass die Gruppe mit dieser soliden Basis gut auf „eigenen Beinen“ stehen und ihre Anliegen bearbeiten konnte. Die Teilnehmenden werden nun sogar nach erfolgreichem ersten Jahr als Powerteam "in Verlängerung" gehen."

Roswitha Minardi Customer Relations Manager, Eckelt Glas GmbH, Steyr

Bewusstseinsbildung und konkrete Maßnahmen haben gewirkt - Staatspreis für Chancengleichheit gewonnen

Unser Unternehmen hat bereits mehrfach mit Susanne Schwanzer als externer Expertin zusammengearbeitet. 2007 in Workshops, in denen Leitungsebene, Projektverantwortliche und deren MitarbeiterInnen aus allen Standorten für betriebliche Gleichstellung sensibilisiert wurden. Frau Schwanzer gelange es, die Sicht auf Gleichheit, Unterschiedlichkeit und Vielfalt oder bestimmte Gender-Effekte, die auftreten, unseren Führungskräften und MitarbeiterInnen verständlich näher zu bringen und A-ha-Effekte auszulösen. Wir erarbeiteten schließlich konkrete Maßnahmen und setzten sie um. Damit haben wir auch unsere Attraktivität als Arbeitgeber gesteigert! Wir erhielten dafür einen Staatspreis - und das als Forschungseinrichtung im Bereich der industrienahen, angewandten Forschung, wo der "Kampf um die Köpfe" hart ist! 2016 griffen wir wieder auf Frau Schwanzers Expertise zurück, um ausgewählte betriebliche Handlungsfelder unter die Lupe zu nehmen: Karriereförderung, Vereinbarkeit, Entgeltgerechtigkeit, Arbeitszeitmodelle, Unternehmenskultur, Öffentlichkeitsarbeit. Fazit: Wir haben schon viel erreicht, doch die Mission ist sicher noch nicht zu Ende!

Boris Hultsch Geschäftsführer k-wood+/Kompetenzzentrum Holz GesmbH

Mit Appreciative Inquiry kulturellen Wandel eingeleitet

Veränderungen in der Unternehmenskultur passieren nicht von heute auf morgen. Susanne Schwanzer hat uns dabei als Moderatorin begleitet: - straight und sensibel . Mit der Appreciative Inquiry-Methode hat sie mit uns alle Bausteine zusammengefügt und - enorm wichtig - Lust auf die Umsetzung unserer zuvor gemeinsam geplanten Vorhaben gemacht. Kompliment!

Ute Plachy Leiterin IT, Recht und Personal, Österreichs Energie

Projektmanagement in komplexen Systemen

Unser post-grad Masterlehrgang hat den Anspruch, komplexe Inhalte theoretisch fundiert und gleichzeitig mit hohem Praxisbezug zu vermitteln. Das gelingt Susanne Schwanzer mit der Lehrveranstaltung "Projektmanagement - Steuerung komplexer Systeme" seit 2015 sehr gut - dank ihres fundierten Wissens und ihrer eigenen Projektleitungserfahrung.

Dr. Peter Grabner Studiengangsleiter Führung, Politik und Management, FH Campus Wien

Generationsübergreifende Zusammenarbeit und Wissensmanagement in IT-Unternehmen

Bei uns arbeiten mittlerweile drei Generationen zusammen. Unser Unternehmen ist für viele Informatiker*innen nach der Uni die erste Station, und dient etlichen als Sprungbrett in die Industrie. Diese Dynamik, die wir schätzen, erfordert eine extrem schnelle Einarbeitung und effektive Weitergabe von Wissen in der Zusammenarbeit sowie für den Fall des Ausscheidens. Wir arbeiten schon seit mehreren Jahren mit Susanne Schwanzer und ihren Partner*innen zusammen. Im Zuge ihrer Tätigkeit in der Demografieberatung hat sie mit uns ganz maßgeschneidert Maßnahmen entwickelt, die auf die Unternehmenskultur eingehen. Mit sehr praxisnahen und variablen Tools hat sie uns außerdem untersützt, die Themen virtuelle und hybride Führung anzugehen: Unsere Führungskräfte bekamen sinnvolle, praxisnahe Tools, aus denen sie schöpfen können, ohne dass ihnen etwas übergestülpt wird.

Dr. Gerd Hesina Geschäftsführer VRVis GesmbH

No posts were found for provided query parameters.

close
type characters to search...
close
Weichenstellen Logo
Stellen Sie mit uns die entscheidenden Weichen – für zukunftsfähige Teams und Unternehmen.

Wie können Sie Digitalisierung und demografischen Wandel als Chance nutzen? Mit Projekten und Prozessen, die zusammengedacht und integriert werden. Die zu den Unternehmenszielen beitragen. Mit Führungskräften und Teams, die diese Ziele konsequent verfolgen. Die über Fachbereiche und über Generationen hinweg zusammenarbeiten, voneinander lernen und Wissen weitergeben. Mit einer Unternehmenskultur, die Vielfalt zulässt und fördert. Mit Strukturen und neue Arbeitsformen, die all das ermöglichen. Das verstehen wir unter zukunftsfähig! Zu schön, um wahr zu sein?

Wir unterstützen Sie dabei. Mit Change Management, Organisationsentwicklung, Coaching und Moderation. Kontaktieren Sie uns!

Copy link
Powered by Social Snap