Drop out in der Informatik bekämpfen und mehr weibliche Studierende gewinnen - Susanne Schwanzer forscht und berät dazu.

Drop-out in der Informatik bekämpfen – Frauen für die IT gewinnen

GEMIS – Gender Mainstreaming in die Informatikstudiengänge lautete der offizielle Studientitel. Drop-out in der Informatik bekämpfen – Frauen für die IT gewinnen war das praktische Ziel des zweijährigen Studien- und Beratungsprojekts an der FH Technikum Wien.

Ausgangslage:
Der Drop out von weiblichen Studierenden in den Informatikstudiengängen der FH Technikum Wien liegt deutlich höher als jener männlicher Studierender (der wiederum im Bereich von 25% liegt und damit in einem Bereich liegt, der für diese Studiengänge auch an anderen Hochschulen im technischen Bereich in D und AU typisch ist). Es sollen die Ursachen dafür erforscht & wenn möglich Maßnahmen dagegen entwickelt werden.

Die Ergebnisse der durchgeführten Untersuchung inkl. Empfehlungen für Informatikstudiengänge zum Vorbeugen (nicht nur weiblichen) Drop outs sind in einem 2-seitigen Artikel in Soziale Technik Nr.04/ 2008 erschienen. Sie finden den Artikel hier auf der Website im Menü Publikationen. Ein von Maga Schwanzer/Lektor DI Mandl gemeinsam verfasster Tagungsbeitrag, der das Projekt im Rahmen der internationalen EDI-Konferenz in London vorstellte, gewann dort den best paper award.

Forschungs- & Beratungsansatz:

  • Einbindung der Studiengangsleiter*innen des GEMIS-Teams in die Konzeption
  • Sensibilisierungs-Workshops für Studiengangsleiter*innen, LektorInnen & administratives Personal
  • Befragung aller weiblichen Studierenden, die seit Schaffung der Bachelorstudiengänge ein Studium begonnen & wieder abgebrochen haben
  • Befragung männlicher Bachelor-Studierender, die ein Studium begonnen & wieder abgebrochen haben
  • Befragung der weiblichen Studierenden, die – womöglich trotz anfänglicher Probleme – ein Masterstudium in (Wirtschafts-)Informatik, Software Engineering u.Ä.  an der FH Technikum abgeschlossen haben: Wie ist es ihnen gelungen, Miss-erfolge zu bewältigen & ggf. Krisen zu überwinden – und nicht abzubrechen
  • Recherche von Good Practice-Beispielen national & international
  • Entwickeln von Maßnahmen sowohl für die Umgestaltung von Curricula & Lehrplänen, einzelnen Lehrveranstaltungen, alternativer didaktischer Konzepte & konkreter Vorlesungseinheiten
  • Erarbeiten eines Gender Toolkit im Projektteam
  • Umsetzung, begleitet durch moderierte Workshops & Trainings
  • Evaluation

Ergebnisse/Lessons learnt:

  • Lernpartnerschaften & Mentorings für StudienanfängerInnen, veränderte Tutorien
  • Road Map für eine vorgezogene Studieneingangsphase für Studierende ohne Programmierkenntnisse
  • Hausinterne Publikation Gender Toolkit mit praktischem Unterrichtsmaterial zur Ansprache unterschiedlicher Lerntypen insbesondere beim Programmieren, die an der FH-Lehrenden im Intranet zur Verfügung steht. Es kann über die Autorin bezogen werden. Wenn Sie mehr über das Projekt wissen möchten bzw. Maßnahmen in ähnliche Richtung setzen wollen, kontaktieren Sie mich gerne.
close
type characters to search...
close
Weichenstellen Logo
Stellen Sie mit uns die entscheidenden Weichen – für zukunftsfähige Teams und Unternehmen.

Wie können Sie Digitalisierung und demografischen Wandel als Chance nutzen? Mit Projekten und Prozessen, die zusammengedacht und integriert werden. Die zu den Unternehmenszielen beitragen. Mit Führungskräften und Teams, die diese Ziele konsequent verfolgen. Die über Fachbereiche und über Generationen hinweg zusammenarbeiten, voneinander lernen und Wissen weitergeben. Mit einer Unternehmenskultur, die Vielfalt zulässt und fördert. Mit Strukturen und neue Arbeitsformen, die all das ermöglichen. Das verstehen wir unter zukunftsfähig! Zu schön, um wahr zu sein?

Wir unterstützen Sie dabei. Mit Change Management, Organisationsentwicklung, Coaching und Moderation. Kontaktieren Sie uns!